Schulkino – Den Wandel erproben

Sukuma Award – Schulkino

Dresdner Schüler*innen proben die Zukunft

Wir haben den Fokus des Sukuma Award – Schulkino in diesem Jahr weiterentwickelt. Nicht mehr nur Film-Ideen für fiktive Stories sollten die Jugendlichen entwickeln. Wir haben sie mit Blick auf ökologische und soziale Herausforderungen der Zukunft aufgefordert, sich "Alltags-Challenges" auszudenken und eine Woche lang nachhaltiger zu handeln.

Zwei Schüler sitzen an einem Tisch und arbeiten fleißig.Herausgekommen sind dabei Konzepte wie „Produkttest“, „Nachhaltig Lebensmittel in Dresden kaufen“, „Verschiedene Nachhaltigkeitsstrategien ausprobieren“ oder „Minimalistischer Leben“. Mit unseren Besuchen von Dresdner Schulklassen, u.a. in der Semperschule, in der Freien Montessorischule Huckepack oder in der Akademie für berufliche Bildung, haben über 160 Schüler*innen in den Bereichen Ernährung, Lifestyle bzw. Ressourcen viel gelernt über globale Auswirkungen der eigenen Lebensentscheidungen und über nachhaltige Handlungsalternativen. Inhaltlich verlinkt ist der aktuelle Schulkino-Durchgang mit dem Projekt „Zukunftsstadt“. So ist ein besonderer Anreiz für die Schüler*innen, dass die filmischen Dokumentation der Alltagschallenges auf dem Blog der Zukunftsstadt aufgenommen werden.

Es wurden die drei Ideen „1 Woche Palmölfrei“ der Freien Evangelischen Schule, „Kleidertausch und -upcyling statt Entsorgung und Neukauf“ der Gymnasiums Dresden Bühlau und „Ökologischer Fußabdruck in Bezug auf Essen und Klamotten“ der Montessorischule Huckepack als filmwürdig ausgezeichnet. Nach einer Einführung ins Film-Machen erproben sich die Jugendlichen gerade in ihren eigenen alltäglichen Herausforderungen und dem nachhaltigen Anders-Machen. Mit Whatsapp-Chats unterstützen wir sie intensiv dabei. Außerdem werden die Aktiven des Sukuma Awards die Alltags-Challenges der Schüler*innen parallel mitmachen und so auch in ihrem eigenen Leben zu testen.

Weitere Informationen: https://sukuma-award.de/schulkino/

Schulkino-Spot gewinnt Publikumspreis beim Jugendfilmfestival VISIONALE

Das Award-Team ist sehr stolz darauf, dass unser Spot "Herbert in love with Coffee" (2016) zum Thema „Teilen, Tauschen, Selbermachen“ bei der VISIONALE 2017 in Leipzig zum Publikumsliebling gekürt wurde. Der Spot wurde im Rosenwerk Dresden gedreht.

Auf dem Foto sieht man Schüler beim Filmdreh.Er stellt die Freude am gemeinsamen Reparieren defekter Gegenstände, anstatt des Neukaufs, in den Mittelpunkt. Am 19. November fuhren 7 junge Filmschaffende des Gymnasiums Dresden Cotta ins Schauspiel Leipzig, um ihre Auszeichnung und ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro entgegenzunehmen. Wir gratulieren herzlich!

 

Kommentare sind deaktiviert