Co- Koordination Sukuma Award

Bundesfreiwilligendienststelle beim Sukuma Award

Du begeisterst Dich für Bildungsarbeit im Bereich Nachhaltige Entwicklung und hast Lust, Dich in partizipativen und medialen Projekten für eine global nachhaltige und gerechte Entwicklung zu engagieren? Du möchtest eine lokale gemeinnützige NGO bei ihrer Bildungs- und Lobbyarbeit organisatorisch und inhaltlich unterstützen? Wir, der Sukuma arts e.V., suchen ab 01. Juli 2018 eine*n Bundesfreiwilligendienst-leistende*n zur Mitarbeit im Medienprojekt „Sukuma Award“.

Im Projekt gibt es folgende Tätigkeitsschwerpunkte, die Du in enger Zusammenarbeit mit der Projektkoordination, aber auch eigenverantwortlich mitgestalten kannst:

  • Unterstützung bei Projektmanagement, Netzwerkarbeit, externer Kommunikation
  • Organisation und Durchführung von entwicklungspolitischen und medienpädagogischen Workshops mit Jugendlichen im Teilprojekt „Sukuma Award – Schulkino“
  • Organisation von professionellen Filmproduktionen des „Sukuma Award“
  • Verbreitung der entstehenden Bildungsspots
  • Planung und Durchführung von kreativen Aktionen und Veranstaltungen
  • inhaltliche und konzeptionelle Entwicklung von Bildungsmaterialien, z.B. Flyer, Workshop-Unterlagen
  • Öffentlichkeitsarbeit (Print, Homepage, Soziale Medien)

Genauere Infos findest du auf unserer Homepage: www.sukuma-award.de

Passt Du zu uns?

Du bist über 27 Jahre alt und möchtest Dich zwischen 6 und 18 Monaten bei uns engagieren. Du hast Spaß an der Arbeit im Team und kannst sowohl gemeinschaftlich als auch eigenständig Lösungen für anstehende Herausforderungen und Probleme entwickeln. Du bringst eine positive und konstruktive Kommunikationskultur mit, bist sicher im Verfassen zielgruppengerechter Texte und hast einen vertrauten Umgang mit den gängigen Software-Programmen. Besonders freust Du Dich auf die Bildungsarbeit mit jugendlichen und erwachsenen Zielgruppen. Von Vorteil wäre es, wenn Du in diesem Bereich bereits Erfahrungen vorweisen kannst.

Was können wir Dir bieten?

In unserem offenen, motivierten und interdisziplinären Team kannst Du Dich praktisch und kreativ engagieren und nach Wunsch Deine eigenen Ideen mit einbringen. Wir legen Wert auf eine wertschätzende und gemeinschaftliche Arbeitskultur und stellen selbstverständlich die gleichen ökologischen und sozialen Anforderungen an uns wie an die von uns vermittelten Bildungsinhalte. Wir arbeiten flexibel (etwa 30h pro Woche, ggf. Abend-/Wochenendveranstaltungen) im zentralen Stadtteilbüro Dresden-Neustadt. Deine BFD-Stelle wird regulär vergütet mit 200,- € Taschengeld sowie ggf. dem aktuellen Regelsatz zur Grundsicherung (Hartz IV) und dem Mietkostenzuschuss nach SGB II. Behinderte Bewerber*innen werden bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Und, passen wir zu Dir? Dann freuen wir uns auf Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben bis zum 30. April 2018 an award@sukuma.net.

Deine Fragen beantworten wir gerne unter 0351 / 792 87 67.

 

Es ist ein Logo mit der Auszeichnung der dresdner-agenda21 zu erkennen.

Kommentare sind deaktiviert