Streetfood in der Markthalle – und was isst Du?

Streetfood in der Markthalle – und was isst Du?

Streetfood im Frühling

Wie immer boten an bunten Ständen lokale Händler*innen und Privatleute ihre Streetfood-Kreationen mit Fokus auf nachhaltiger Ernährung und bewusstem Konsum an. Bei unserem Frühlingsmarkt im April gab es erstmals Workshops für Groß und Klein: Street Art mit Andy K, Backen mit Kornkreise Dresden und Samenbomben basteln. Eine weitere Neuerung war die offizielle Eröffnung des Marktes durch uns. Dafür konnten wir Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen gewinnen, mit der wir auf der Bühne ins Gespräch kamen. Im Laufe des Tages konnten die Vorträge von Kolle Mate, Quartiermeister sowie Marktschwärmer Dresden während des Genießens verfolgt werden. Hunderte Besucher*innen hatten dank entspannter Atmosphäre die Gelegenheit in geselliger Runde zu essen und sich zu aktuellen Themen nachhaltiger Ernährung zu informieren.

Selbst gebackene Eigenkreation namens "Crumble Monster" steht auf einer Biertischbank.Streetfood im Herbst

Im Herbst war unser Ziel, den Bildungsschwerpunkt auszubauen. Wir haben folglich das Rahmenprogramm um noch mehr Info- und Workshopangebote erweitert. So konnte vor und nach dem Schlemmen beim Upcycling mit Antje Schöne gebastelt werden und Kornkreise Dresden brachte wieder die Bäckerutensilien zum Mitmachen mit. Bei veganen Kochshows gab es Inspiration und Leckereien für Interessierte. In unserer Film-Ecke gab es Informationen aus dem Bereich Konsum/ Ernährung. Zur Markteröffnung plauderten wir auf unserer Bühne mit Julia Leuterer, Mitgründerin des Ernährungsrats Dresden und Leiterin der Lokalen Agenda 21 sowie Saskia Rudolph und Tom Wonneberger von Lassesunstun. Das Angebot für Kinder haben wir, zusätzlich zur gemütlichen Kinderecke, um Mitmachangebote erweitert. Unser neues Teammitglied Marie-Luise ist Ernährungsberaterin und hat mit Kindern gekocht und geschnippelt. Der Kids Koch Klub Dresden bot einen Workshop für gesunde Pausenbrote an.

Zur Facebook- Fanpage geht es hier.

Mit den Diskussionsrunden am Markt kamen erstmals Themen, die uns bewegen, öffentlich in gemütlicher Runde zur Sprache:

  • „Initiativen für Nachhaltigkeit und nachhaltiges Unternehmertum“ mit Marktschwärmer Dresden (Fanny Schiel), Quartiermeister Dresden (Andre Weigold), Viva con Agua Dresden (Patrick Köhn), Kornkreise Dresden (Torsten Görg)
  • „Nachhaltige Ernährung im Alltag“ mit Anja Püchel (Ernährungsberaterin Organja - sag ja zu deiner Gesundheit), Kim-Alexandra Nagy (Bloggerin think less, Permagold), Alexander Schrode (NAHhaft e.V.)
  • „Zero Waste und Müllvermeidung im Alltag“ mit Kim-Alexandra Nagy (Bloggerin think less, Permagold) und Berit Heller (Lose Dresden)

Essen in Bambusschalen steht auf einem Tisch.Für 2018 möchten wir Streetfood in der Markthalle als feste Größe im Dresdner Veranstaltungskalender etablieren um noch mehr Menschen von einer nachhaltigen Ernährungsweise erzählen zu können. Problematisch ist für uns, dass wir aktuell kein Teammitglied als Kontaktperson und Mitarbeiter*in im Büro des Sukuma Arts e.V. stellen können. Zudem scheint der große Hype für Streetfood im Allgemeinen abzuflauen. Mit frischen Ideen für Streetfood in der Markthalle – ausgewählt | regional | nachhaltig – freuen wir uns mit euch auf das neue Jahr 2018.

SAVE THE DATE: 28.04.2018 & 22.09.2018

Kommentare sind deaktiviert