Utopien zum Mitmachen

Umundu- Festival: Utopien zum Mitmachen

Es hat sich einiges getan in der letzten Zeit...

Nicht nur das Logo des Umundu Festivals zeigt sich in einem neuen Design, auch an dem Konzept des diesjährigen Umundu- Festivals wurde kräftig gefeilt. In dem 10- jährigen Jubiläum dreht sich im Oktober 2018 alles um Utopien. Das besondere an dem Fokusthema ist, dass ihr euch bei der Ausgestaltung des Programms noch intensiver mit einbringen könnt. Dazu wird es am 26. April einen Beteiligungsworkshop in der Grünen Ecke am Bischofsweg geben, zu dem ihr herzlich eingeladen seid um eure Ideen und Aktionen zum nachhaltigen Wandel vorzustellen. Wie immer sind auch in diesem Jahr die Koordinatoren noch auf der Suche nach interessanten Beiträgen für das Symposium sowie für die Festivalwoche. Möchtet ihr auch gern mal als Redner im Rampenlicht stehen oder euer nachhaltiges, innovatives Unternehmen auf dem Festivalmarkt präsentieren? Dann meldet euch auf der Website des Umundu- Festivals einfach an. Dort findet ihr auch weitere Infos und News.

Auf dem Foto ist ein Mann zu sehen, der eine Rede hält.Einen besonderen Veranstaltungstipp möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten. Morgen Abend findet nun endlich der lang ersehnte Vortrag von Stephan Lessenich mit anschließender Podiumsdiskussion im Deutschen Hygiene- Museum Dresden statt. Der Direktor des Instituts für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, der im Jahr 2016 das Buch „Neben uns die Sintflut“ veröffentlicht hat, berichtet über den Klimawandel und die globale Ungleichheit. Zu Gast wird auch der Klimatologe Stefan Rahmstorf sein. Das Event wird in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung organisiert. Um eine vorherige Anmeldung per E-Mail an sachsen@fes.de oder Tel. 0351 - 8 04 68 04 wird
gebeten.

Save the date:

  • Neben uns die Sintflut- Klimawandel und globale Ungleichheit:
    19. April 2018 im Deutschen Hygiene- Museum Dresden von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr
  • 3. Beteiligungstreffen- Gestaltung der Festivalwoche:
    26. April 2018 in der Grünen Ecke am Bischofsweg von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr

Kommentare sind deaktiviert